Spiegeltherapie

Die Spiegeltherapie ist eine Möglichkeit dem " learned - non - use - Phänomen" zu begegnen.

Bei einer Läsion bekommen die zugehörigen Areale in der betroffenen Hirnhälfte keine oder nur unzureichende Informationen.

Durch das ´funktionierende´ Spiegelbild wird der betroffenen Hirnhälfte die Illusion einer funktionierenden Extremität gemeldet und inaktive Neurone werden evtl. "geweckt".



Wir wenden Spiegeltherapie bei Amputationen, Phantomschmerzen, Parästhesien
(Missempfindungen) und Tonusregulationsstörungen (Spastik und Lähmungen) an.

Wir arbeiten in der Spiegeltherapie mit Produkten von
www.tizoacryl.de