"Hominis imago in pedibus" Lateinisch: das Abbild des Menschen in den Füßen

Mit der Fußreflexzonentherapie hat Frau Hanne Marquardt eine Therapieform entwickelt, die den
ganzen Menschen anhand der Reflexzonen der Füße erreichen kann.
Die Wirkung der Methode geht über den Körper hinaus und erfasst ordnend den ganzen Menschen,
auch in seiner emotionalen Ebene.
Die Behandlung an den Füßen empfinden viele Menschen als besonders wohltuend, gerade in der
heutigen, sehr kopflastigen Zeit. Die RZF kann allein, in Kombination mit anderen Methoden und
in Ergänzung zur modernen Medizin durchgeführt werden.

Anwendungsgebiete:

  • Schmerzen und Erkrankungen der Wirbelsäule, Gelenke und Muskulatur
  • Kopfschmerzen
  • Störungen im Verdauungstrakt
  • Erkrankungen und Belastungen der Nieren und Blase
  • Unterleibsbeschwerden, z.B. Menstruationsschmerzen, Prostataleiden
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Allergien
  • Schlafstörungen
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Für Kinder gut geeignet